formschlüssige Ablaufsicherung

2 klappbare Halbschalen

47,28 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

mehr als 50 auf Lager sofort verfügbar

Voraussichtlicher Versand heute, 27.10.2020
  • 00130001
zur zuverlässigen Sicherung von Futter und Werkstück gegen Ablaufen/Abdrehen bei... mehr
Produktinformationen zum Artikel "formschlüssige Ablaufsicherung"

zur zuverlässigen Sicherung von Futter und Werkstück gegen Ablaufen/Abdrehen bei Rechts-/Links-Lauf und starkem Abbremsen.

klappbare Variante zur einfachen Montage

Passend für M33 x 3,5 Drechselmaschinen und Spannfutter mit Sicherungsnut in EURO-Norm (ASR). Formschlüssige Ablaufsicherungen sind gegenüber kraftschlüssigen Varianten mit Madenschrauben, welche auf den Zentrierbund des Spindelkopfes drücken, deutlich materialschonender. Bei einfachen Ablaufsicherungen mit Klemmschrauben besteht die Gefahr, dass der Zentrierbund beschädigt wird.

Bild Ablaufsicherung EURO-Norm / ASR (zum Vergrößern bitte anklicken)

Ablaufsicherung EURO / ASR

Allgemeine Info zum Thema Ablaufsicherung (Quelle: „Enzyklopädie Drechseln“, Steinert
Die Sicherheit am Arbeitsplatz spielt beim Handdrechseln eine besonders große Rolle, arbeitet doch der Drechsler unmittelbar am rotierenden Werkstück. Hier können durch subjektive Fehler, also Unachtsamkeit oder mangelnde Kenntnisse im Umgang mit den Werkzeugen oder mit der Maschine und den Spannfuttern Verletzungen vorkommen. Es gibt aber auch objektive Maßnahmen zum Arbeitsschutz an der Drechselbank. Dazu gehören Maßnahmen zum richtigen Befestigen der Spannfutter: Die meisten Spannfutter sind so gestaltet, dass sie mit einem Gewinde auf die Spindel des Spindelstockes der Drechselbank aufgeschraubt werden. Beim Aufschrauben des Futters und während des Arbeitens (Drechseln) zieht sich das Gewinde (Rechtsgewinde) fest. Wird jedoch die Drehrichtung geändert (z. B. für ein besonders sauberes Schleifen), kann sich das Spannfutter mit dem Werkstück von der Spindel lösen. Aber auch bereits beim Ausschalten und starken Abbremsen des Antriebes kann das Futter durch die Trägheit der Masse vom Gewinde ablaufen und so rotierend herabfallen. Um dieses zu verhindern, gibt es vor allem für schwere Futter Ablaufsicherungen. Das sind im einfachsten Falle Schrauben, die seitlich auf die Spindelwelle bzw. auf den Zentrierbund des Gewindes drücken. Mit solchen Schrauben kann aber die Spindel beschädigt werden. Deshalb verfügen manche Maschinen an dieser Stelle über eine Nut in der Spindel. Ganz besonders sicher und professionell sind Ablaufsicherungen in Form von übergreifenden Spannringen. Solche Ablaufsicherungsringe greifen in eine Nut ein, die an der Spindel und am Futter eingedreht wurde. Deshalb sollten alle Spindeln eine solche Nut tragen und bei allen schweren Futtern sollten entsprechende Nuten eingearbeitet sein. Mehrere namhafte Maschinen- und Futterhersteller haben sich dieses System zu Eigen gemacht. Es wird angestrebt, mit allen Herstellern von Drechselbänken und Drechselfuttern dieses Sicherungssystem als Norm festzulegen, damit die Maße einheitlich sind und damit alle Futter von den verschiedenen Herstellern auf allen Maschinen mit den gleichen Sicherungsringen zum Einsatz kommen können.

Weiterführende Links zum Artikel "formschlüssige Ablaufsicherung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "formschlüssige Ablaufsicherung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge aus Sicherheitsgründen in das folgende Feld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

80000_schb.jpg Schnitzbrett
208,61 € *
Sie haben sich zuletzt folgende Artikel angesehen: